GEBÄUDESCHÄDEN DURCH VOGELKOT

Tauben sind in jeder größeren Stadt zu finden.

Durch Unachtsamkeit im Umgang mit Lebensmittelabfällen und durch Fütterungsaktionen kann ein Massenauftreten auf Straßen, Plätzen und Gebäuden für Mensch und Tier belastend sein.

Durch die Lebensweise der Tiere, das beliebte Absitzen an Gebäudekanten, Simsen und an der Dachkante, kann Taubenkot Denkmäler und andere Gebäude erheblich verschmutzen.


 

Gesundheitliche Risiken

Der Kot von Tauben und anderen Vogelarten kann humanpathogene Keime enthalten.

Tauben sind als Wildvögel oftmals Träger von Ektoparasiten, die sich auf deren Körperoberfläche befinden.

Ein erhöhtes Risiko kann dann von freilebenden Tauben ausgehen, wenn sie in direkten Kontakt mit Lebensmitteln kommen oder wenn verwahrloste Nistplätze und Kotansammlungen in unmittelbarer Nähe von Menschen entstehen.

Wir helfen Ihnen, die Tiere auf respektvolle Weise zu vertreiben oder umzusiedeln und das Gebiet nachhaltig zu schützen.


Schutz und Abwehr

Zum lokalen Schutz von Gebäuden werden mechanische Abwehrsysteme an Nistplätzen und Sitzgelegenheiten der Tiere installiert.

Dachböden und leerstehende Häuser müssen verschlossen werden. Nach der professionellen Reinigung der verschmutzten Untergründe und Verstecke kommen insbesondere vier Methoden zum Einsatz:

  • Vernetzungssystem
  • Spanndrahtsystem
  • Elektrosystem
  • Edelstahlspitzen

Wir beraten Sie gerne!